Wüstenrot ETF Managed Depot – Test & Erfahrungen


Wüstenrot Logo

Kurz-Check zum Robo-Advisor Wüstenrot

Mindestanlage

2.500 €

Kosten

0,45 bis 0,95 % pro Jahr

Partnerbank

ebase 

Zusammenfassung

Mit dem Wüstenrot ETF Managed Depot bietet eine Tochtergesellschaft der bekannten Bausparkasse Wüstenrot jetzt eine eigene Online-Vermögensverwaltung an. Dabei basiert das Angebot auf dem fintego Managed Depot. Bei fintego wiederum handelt es sich um den Robo-Advisor der European Bank for Financial Services, auch unter der Abkürzung eBase bekannt.

Beim Wüstenrot ETF Managed Depot gibt es fünf Anlagestrategien, zwischen denen sich die Kunden entscheiden können. Der Frageprozess ist einfach und übersichtlich gehalten, sodass dem Kunden letztendlich das für ihn passende ETF Musterportfolio zugeordnet werden kann.

Die Kosten richten sich beim Wüstenrot ETF Managed Depot nach der Anlagesumme und bewegen sich zwischen 0,45 und 0,95 Prozent.

Kundenbewertungen

(0 Bewertungen)

Benutzerfreundlichkeit

Onboarding & Bedienung

Um den Service des Wüstenrot ETF Managed Depot zu nutzen, musst du zunächst einmal eine kurze Befragung durchlaufen. Diese ist natürlich typisch für eine Online-Vermögensverwaltung, denn deren Aufgabe besteht zunächst einmal darin, dein Risikoprofil zu ermitteln und darauf basierend die passende Anlagestrategie bzw. das passende Portfolio zu finden.

Wüstenrot Onboarding

Mit der Befragung kannst du starten, indem du auf den deutlich sichtbaren Button „Strategie ermitteln“ klickst. Der weitere Verlauf der Befragung gestaltet sich dann wie folgt:

Schritt #1 Ihre Anlagebedürfnisse

Im ersten Schritt stellt dir Wüstenrot die folgenden drei Fragen, die in erster Linie dazu dienen, deine Anlagebedürfnisse zu ermitteln:

1. Wie lange möchten Sie Ihr Geld anlegen?

Hier hast du die Auswahl zwischen den folgenden drei Antwortmöglichkeiten:

  • Unter einem Jahr
  • 1 - 3 Jahre
  • 3 - 7 Jahre
  • Länger als 7 Jahre

2. Welches Ziel verfolgen Sie mit Ihrer Anlage?

Auch hier gibt es mehrere Antwortmöglichkeiten, nämlich: Vermögensaufbau, Vermögen halten, Liquidität sichern und Sonstiges.

3. Wie hoch ist die Risikobereitschaft für diese Anlage?

In diesem Fall musst du selbst einschätzen, welches Risiko du bereit bist, mit der Geldanlage einzugehen. Hilfreich ist, dass es zu jeder Antwortmöglichkeit eine Definition gibt. Diese lautet zum Beispiel zur Auswahlmöglichkeit risikobereit: „höhere Verlustbereitschaft, Ertragserwartung über Zinsniveau und ausgewogene Mischung aus Anlagen mit geringem und höherem Risiko“.

In dieser Form gibt es zu jeder Einschätzung eine kurze Erläuterung und du kannst dich grundsätzlich zwischen den folgenden Alternativen entscheiden: risikoscheu, sicherheitsorientiert, risikobereit, risikofreudig.

Schritt #2 Ihre Kenntnisse und Erfahrungen

Im zweiten Schritt geht es darum, dass du deine bisherigen Kenntnisse und Erfahrungen mit Beratung und Wertpapieren angibst. Die erste Frage lautet:

1. Sie bereits Wertpapierdienstleistungen in Anspruch genommen?

Du kannst an dieser Stelle zwischen den folgenden Alternativen wählen: Beratungsfreie Orderausführung, Anlageberatung, Vermögensverwaltung und keine.

2. Über welche Kenntnisse und Erfahrungen zu Wertpapieren verfügen Sie?

An dieser Stelle werden verschiedene Wertpapierarten aufgeführt, bei denen du jeweils ankreuzen kannst, ob Kenntnisse vorhanden sind. Zur Auswahl stehen die folgenden Wertpapiere: Geldmarktfonds, Bundeswertpapiere, geldmarktnahe Fonds, offene Immobilienfonds, Rentenfonds, Auslandsanleihen, gemischte Fonds, Options- und Wandelanleihen, Aktienfonds, Aktien, Optionsscheine und Zertifikate.

Wenn du einige dieser Wertpapiere ankreuzt, wirst du zudem gebeten, die ungefähre Anzahl der Orders innerhalb der letzten drei Jahre zu dieser Wertpapierart anzugeben.

Schritt #3 Ihre persönlichen Daten

Im dritten Schritt der Befragung geht es insbesondere darum, welches Einkommen du erzielst und wie hoch dein Vermögen ist. Zunächst einmal wirst du gebeten, die Höhe deines monatlich frei zur Verfügung stehenden Nettovermögens anzugeben.

Zudem wird gefragt, aus welchen Quellen die Einkünfte hauptsächlich bezogen werden, beispielsweise als Gehalt oder in Form sonstiger Einkünfte. Ferner wirst du gebeten, dein vorhandenes Nettogesamtvermögen anzugeben, wobei zwischen Barvermögen, Kapitalanlagen und Immobilienvermögen differenziert wird.

Eine weitere Frage besteht darin, ob du einmalig investieren oder einen regelmäßigen Anlagebetrag nutzen möchtest.

Nach Ende der Befragung wird dir das Ergebnis unter der Anzeige „Sie haben die Wahl“ mitgeteilt. An dieser Stelle können Sie noch zwischen fünf Portfolioarten entscheiden, wobei Wüstenrot dir das empfehlenswerteste ETF Portfolio kenntlich macht.

Wüstenrot Anlagestrategie

Unter einem zusätzlichen Button mit der Aufschrift „Mehr Informationen zur Anlagestrategie“ kannst du zudem zu der angezeigten Strategie bzw. zum ETF Portfolio nähere Informationen erhalten. Hast du dich für eine Variante entschieden, klickst du einfach auf den Button „Jetzt eröffnen“ und startest somit mit den Depotantrag.

Kontoeröffnung

Die Kontoeröffnung stellt sich bei dem Wüstenrot ETF Managed Depot etwas anders dar, als es bei manch anderen Online-Vermögensverwaltungen der Fall ist.

Du kannst dich nämlich nicht direkt bei dem Robo-Advisor registrieren, sondern musst zunächst immer den zuvor erläuterten Befragungsprozess durchlaufen. Dies ist durchaus sinnvoll, denn sollten dir die vorgeschlagenen Strategien nicht gefallen, wäre es vielleicht ohnehin überflüssig gewesen, sich zunächst beim Anbieter anzumelden.

Die Kontoeröffnung wird beantragt, indem du bei der ausgewählten Strategie bzw. dem ETF Portfolio, welches für dich infrage kommt, einfach auf den Button „Jetzt eröffnen“ klickst. Anschließend musst du lediglich diverse übliche Angaben machen, wie zum Beispiel Name, Anschrift, Geburtsdatum etc..

Etwas schade ist, dass Wüstenrot zur Legitimierung bisher noch kein Videoident-Verfahren anbietet. Stattdessen muss die Identifizierung durch einen Reisepass oder Personalausweis mittels des heutzutage eher als etwas veraltet geltenden Postident-Verfahrens durchgeführt werden.

Nachdem sämtliche Formulare übersendet wurden, werden dir die für die Depoteröffnung notwendigen Unterlagen postalisch zugestellt. Anschließend kann das Trading Konto von Wüstenrot genutzt werden und du hast die Möglichkeit, eine Einzahlung auf dein Depot vorzunehmen.

Reporting

Das Reporting beim Wüstenrot ETF Managed Depot beinhaltet, dass du über deinen persönlichen Online-Zugang jederzeit die Möglichkeit hast, die aktuelle Wertentwicklung zu betrachten. Realisiert werden kann der Online-Zugang auch über die Wüstenrot Depot App.

Seitens des Anbieters findet eine tägliche Überwachung statt und es wird ein halbjährliches, relativ ausführliches Reporting vorgenommen.

Angebot & Kosten

Mindestanlage / Sparplan / Entnahmeplan

Die Mindesteinlage für das Wüstenrot ETF Managed Depot beläuft sich auf 2.500 Euro für eine Einmalanlage.

Ein Sparplan kann ebenfalls genutzt werden, und zwar bereits ab einer monatlichen Sparrate in Höhe von mindestens 50 Euro.

Ab einem Depotbestandswert in Höhe von 5.000 Euro besteht die Möglichkeit, über das Wüstenrot ETF Managed Depot einen Auszahlungsplan einzurichten. Die Auszahlungen müssen sich dabei auf monatlich mindestens 150 Euro belaufen.

Mindestanlage

2.500 Euro

Sparplan

50 Euro

Entnahmeplan

Ja 

Investmentprozess / Anlagestrategie

​​​In welche Anlageklassen wird dein Geld investiert?

Der Robo-Advisor Wüstenrot direkt arbeitet ausschließlich mit Exchange Traded Funds (ETFs). Über diese Indexfonds werden insbesondere die folgenden Anlageklassen abgebildet:

  • Aktien
  • Anleihen
  • Rohstoffe

Im Detail wird zum Beispiel über die entsprechenden ETFs in Staatsanleihen aus Europa, Unternehmensanleihen aus Europa, Aktien global, Aktien aus Schwellenländern sowie Rohstoffen investiert. Normalerweise gibt es zwischen drei bis fünf ETFs der jeweiligen Anlageklasse, die ein Portfolio beinhaltet.

Insgesamt stehen fünf Anlagestrategien zur Verfügung, zwischen denen sich Anleger entscheiden können. Je nachdem, welches Risikoprofil vorhanden ist, findet dann eine unterschiedliche Gewichtung der zuvor genannten Asset Klassen statt.

Der Aktienanteil reicht von 10 bis 90 Prozent, während in Rohstoffe maximal zehn Prozent des Portfolios investiert werden.

In welche Fonds investiert Wüstenrot dein Geld?

Wüstenrot investiert dein Kapital ausschließlich in ETFs, also in Indexfonds, die passiv gemanagt werden. Dabei hat jeder Exchange Traded Funds, der in deinem Portfolio enthalten sein kann, ein Volumen von mehr als 100 Millionen Euro.

Anlageansatz

Passiv

Anlagestrategien

5

Anlageprodukte

ETFs, ETCs

Rebalancing

Bei Wüstenrot ist es so, dass erfahrene Portfoliomanager dein ETF Portfolio täglich überwachen. Falls notwendig, werden automatisch Anpassungen vorgenommen, was auch unter der Bezeichnung Rebalancing bekannt ist.

Konkret führt Wüstenrot das Rebalancing immer dann durch, falls eine Assetklasse 15 Prozent oder darüber hinaus von der vorgegebenen Sollgewichtung abweicht. Sollte dies der Fall sein, kommt es innerhalb jeder Anlageklasse zu Käufen bzw. Verkäufen, die natürlich dem Zweck dienen, die Sollgewichtung wiederherzustellen.

Wichtig zu erwähnen ist, dass für das vorgenommene Rebalancing keine zusätzlichen Kosten anfallen und du eine Umsatzabrechnung erhältst. Zudem gibt es einen Kommentar innerhalb des monatlichen Factsheet, dem du entnehmen kannst, warum die Veränderung des Portfolios vorgenommen wurde.

Kosten

Die Gebühren, die beim Wüstenrot ETF Managed Depot anfallen, sind äußerst transparent. Es wird ausschließlich eine Servicegebühr berechnet, die sich nach der Größe des Anlagevolumens staffelt, und zwar wie folgt:

  • Unter 10.000 Euro: 0,95 Prozent
  • Ab 10.000 Euro: 0,75 Prozent
  • Ab 50.000 Euro: 0,45 Prozent 

Beim Wüstenrot ETF Managed Depot ist es also so wie bei vielen Online-Vermögensverwaltungen, nämlich dass die Höhe der zu zahlenden Gebühren vom Anlagevolumen abhängig ist und die Servicegebühr umso günstiger wird, desto mehr Kapital Sie investieren.

Rendite & Performance

In der Rubrik Rendite erhält das Wüstenrot ETF Managed Depot auf jeden Fall einen Pluspunkt. Im Gegensatz zu zahlreichen anderen Mitbewerbern wird die Rendite zu jedem der fünf ETF Portfolios bzw. zur ausgewählten Strategie angegeben.

Du hast daher die Möglichkeit, dir zu jeder Strategie die bisherige Wertentwicklung abzurufen, wobei sehr detaillierte Zahlen genannt werden. So wird beispielsweise die Wertentwicklung des Musterportfolios nach Kosten, vor Kosten und im direkten Vergleich mit einem Vergleichsindex genannt.

Die Musterportfolios nach Kosten mit der entsprechenden Wertentwicklung kannst du dir über einen Zeitraum von einem Monat bis hin zu dem Zeitpunkt, an dem die Auflegung erfolgte, anzeigen lassen.

Service & Sicherheit

Kontaktmöglichkeiten & Support

Den Kundensupport zum Wüstenrot ETF Managed Depot kannst du entweder per E-Mail oder auch per Telefon von Montag bis Freitag zwischen 8:00 und 19:00 Uhr erreichen. Diese Zeiten gelten sowohl für Bestandskunden als auch für potentielle Neukunden.

Ferner besteht alternativ die Möglichkeit, einen Rückrufservice zu nutzen, was natürlich über das entsprechende Kontaktformular auch außerhalb der zuvor genannten Zeiten möglich ist.

Einen Live-Chat stellt Wüstenrot bisher leider noch nicht zur Verfügung.

Sicherheit

Wüstenrot Bank

Hierzulande verbinden die meisten Verbraucher den Namen Wüstenrot sicherlich mit der bekannten Bausparkasse, die schon seit Jahrzehnten am Markt tätig ist. Seit geraumer Zeit gehört zum Wüstenrot-Imperium allerdings auch das Online-Angebot Wüstenrot direct.

Bei Wüstenrot direct handelt es sich um eine Tochtergesellschaft der Wüstenrot Bank AG Pfandbriefbank, die durch die BaFin reguliert wird.

Dementsprechend sind auch die Kundengelder, die bei Wüstenrot verwahrt werden, durch die deutschen Einlagensicherungsfonds in einer Höhe von bis zu 100.000 Euro abgesichert. Dies bezieht sich auf die Geldguthaben und nicht auf die Wertpapiere, die in Form der ETFs im Wüstenrot Managed ETF Managed Depot enthalten sind. Diese sind sogenanntes Sondervermögen und zu 100 % geschützt.

Wüstenrot kooperiert im Zuge des ETF Managed Depot nicht nur mit eBase, sondern gleichzeitig werden dort auch die Depots geführt.

Angeboten wird das Wüstenrot ETF Managed Depot bereits seit Oktober 2016 und aufgrund der Tatsache, dass es sich bei Wüstenrot bzw. bei der Wüstenrot Bank AG Pfandbriefbank um einen renommierten Anbieter handelt, ist von einer hohen Sicherheit und Seriosität auszugehen.

Sämtliche kundenrelevante Dagten werden bei Wüstenrot über eine gesicherte und verschlüsselte Verbindung übertragen.

Partnerbank

eBase

Aufsicht

BaFin

Referenzkontenprinzip

Ja

Datensicherheit

Ja 

Wüstenrot Erfahrungen & Meinungen

Alle Wüstenrot Erfahrungen

(0 Bewertungen)

Wüstenrot Erfahrungen helfen

Wer kann dir eine ehrliche Auskunft Wüstenrot ETF Managed Depot geben? – Andere Kunden. Hier erfährst du, wie der Alltag und die Erfahrungen von Wüstenrot Kunden aussehen. Die Erfahrungsberichte können neben dem Wüstenrot Test eine große Orientierungshilfe sein.

Mach mit!

Kundenbewertungen funktionieren am besten, wenn sich viele daran beteiligen. Hast du bereits Erfahrungen mit dem Wüstenrot ETF Managed Depot sammeln können? Dann teile jetzt deine Wüstenrot Erfahrung und helfe anderen Nutzern bei der Entscheidung. Schreibe dabei bitte möglichst ehrlich. Sprich neben positiven Punkten auch Dinge an, die dir an Wüstenrot nicht gefallen. Reine Frustkommentare ohne ausreichende Begründung werden nicht veröffentlicht.

Wüstenrot ETF Managed Depot Erfahrungsberichte

Erfahrungen Bewertung schreiben
Order by:

Be the first to leave a review.

Verified
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Bewertung schreiben

4 / 5 Test
{{ reviewsOverall }} / 5 Kundenbewertungen (0 Bewertungen)
Bewertung

Noch nicht den passenden Anbieter gefunden?

Dann geht's hier zum Vergleich:


Robo-Advisor Vergleich
>